St. Bernward Gr. Ilsede
 
Außenansicht
 
Außenansicht auf die St. Bernward Kirche
Links erkennt man den 36m hohen Kirchturm. Dahinter liegt das Pfarrhaus. Rechts befindet sich das Pfarrheim der Pfarrei St. Bernward. 

Die Pfarrei zählt heute ca 2300 Gemeindemitglieder, die sich auf 10 Ortsteile aufteilen: Groß Ilsede, Klein Ilsede, Groß Bülten, Kl. Bülten, Ölsburg, Adenstedt, Solschen, Gadenstedt, Handorf und Oberg. Der Anteil der Katholiken an der Gesamtbevölkerung beträgt rund 15%. 

Der Ort Ilsede ist geprägt durch die Ilseder Hütte. Diese wurde 1858 in unmittelbarer Nähe von Eisenerzlagern gegründet. Die Konzentrierung der Stahlindustrie führte 1983 zur Stillegung des letzten Hochofens in Ilsede.

Ilseder Hütte und Bergbau gaben den Anstoß für die Gründung der Pfarrei. Dem Weitblick eines Oberschmelzmeisters der Ilseder Hütte, Herrn Bernhard Althoff, ist es zu verdanken, dass 1881 eine kleine katholische Kirche gebaut wurde. Nach Kriegsende, durch die Vertreibung nach dem 2. Weltkrieg von 400 auf 4000 Katholiken angewachsen, zählt die Pfarrei heute ca. 2300 Gemeindemitglieder.

 

Webmaster: Christian Heimann, c.heimann@tu-bs.de letzte Änderung: 16. April 2000